Politiker Stopp

Pixel sind auch nur Menschen

Published on 30.05.2011 by Zelot
Tags: , , , , , ,

Ein Punkt, der in der “Killerspiel”-Debatte oft angeschnitten wird, ist das schiere Unverständnis, wie man denn da am Bildschirm “Menschen töten kann”. Normalerweise argumentieren wir Spieler damit, dass wir nie auf die Idee kommen würden, unseren virtuellen Gegnern irgendeine Form von Menschlichkeit zuzugestehen und somit auch keine Hemmungen haben, den digitalen Abzug zu drücken, immerhin ist es “nur ein Spiel”. Aber dabei darf man nicht vergessen, dass es immer mehr Spiele gibt, die darauf bauen, dass die Charaktere “menschlicher” werden. Schätze es wird Zeit, das Ganze mal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Links extern:
Kolumne – Pixel sind auch nur Menschen

Jugendschutz – die Spielwiese der Moralisten

Published on 30.05.2011 by Zelot
Tags: , , , , , ,

Ich glaube, der deutsche Jugendschutz ist nichts weiter als das letzte Refugium, die letzte Daseinsberechtigung für die arschverkniffenen Moralisten, die schon seit Adenauers Zeiten meinen, sie müßten über die “Unschuld” der Jugendlichen wachen.
Die Kapriolen die diese Institutionen schlagen sind nichts weiter als die Fortsetzung des Volkswartbundes, der in den Anfangszeiten der BRD bemüht war, nicht nur die Jugend, sondern auch den Rest der Bevölkerung vor “Schmutz und Schund” zu bewahren.

Links extern:
Jugendschutz – die Spielwiese der Moralisten | Jugendmedienschutz – Hilflose Versuche d… | Telepolis-Artikelforen
Jugendmedienschutz – Hilflose Versuche des Gesetzgebers? | Telepolis

Zitat des Tages – Knowledge or Certainty

Published on 10.12.2006 by Zelot
Tags: , , , , , ,

It’s said that science will dehumanize people and turn them into numbers. That’s false, tragically false. Look for yourself. This is the concentration camp and crematorium at Auschwitz. This is where people were turned into numbers. Into this pond were flushed the ashes of some four million people. And that was not done by gas. It was done by arrogance, it was done by dogma, it was done by ignorance. When people believe that they have absolute knowledge, with no test in reality, this is how they behave. This is what men do when they aspire to the knowledge of gods.

Science is a very human form of knowledge. We are always at the brink of the known; we always feel forward for what is to be hoped. Every judgment in science stands on the edge of error and is personal. Science is a tribute to what we can know although we are fallible. In the end, the words were said by Oliver Cromwell: “I beseech you in the bowels of Christ: Think it possible you may be mistaken.”

I owe it as a scientist to my friend Leo Szilard, I owe it as a human being to the many members of my family who died here, to stand here as a survivor and a witness. We have to cure ourselves of the itch for absolute knowledge and power. We have to close the distance between the push-button order and the human act. We have to touch people.

Links extern:
Jacob Bronowski – Wikipedia

Zitat des Tages – Abgehängtes Prekariat aka Unterschicht

Published on 18.10.2006 by Zelot
Tags: ,

… Eindämmen der Reproduktion des asozialen Milieus …

Christa Müller, Vorstandsmitglied Linkspartei Saarland (Verheiratet mit Oskar Lafontaine)

Der Führer wäre stolz auf so eine linke Partei.

Zitat des Tages – Unitarian Jihad

Published on 21.08.2006 by Zelot
Tags: , ,

Greetings to the Imprisoned Citizens of the United States. We are Unitarian Jihad. There is only God, unless there is more than one God. The vote of our God subcommittee is 10-8 in favor of one God, with two abstentions. Brother Flaming Sword of Moderation noted the possibility of there being no God at all, and his objection was noted with love by the secretary…

…We are Unitarian Jihad. We are everywhere. We have not been born again, nor have we sworn a blood oath. We do not think that God cares what we read, what we eat or whom we sleep with. Brother Neutron Bomb of Serenity notes for the record that he does not have a moral code but is nevertheless a good person, and Unexalted Leader Garrote of Forgiveness stipulates that Brother Neutron Bomb of Serenity is a good person, and this is to be reflected in the minutes.

Unitarian Jihad

Prey Review

Published on 02.08.2006 by Zelot
Tags: , , , ,

“I liked this game better when it was called Turok 2.”

“Turok, with Portals.”

Links extern:
Slashdot | Prey Review
TP: Die verflixte dritte Dimension
Joystiq hands-on: Playing Prey on the 360 – Joystiq

Zitat des Tages – Russells Teekanne – Religiöser Irrsinn – Die Wurzel allen Übels

Published on 20.07.2006 by Zelot
Tags: , , , , ,

Wenn ich behaupten würde, dass es zwischen Erde und Mars eine Teekanne aus Porzellan gäbe, welche auf einer elliptischen Bahn um die Sonne kreise, so könnte niemand meine Behauptung widerlegen, vorausgesetzt, ich würde vorsichtshalber hinzufügen, dass diese Kanne zu klein sei, um selbst von unseren leistungsfähigsten Teleskopen entdeckt werden zu können. Aber wenn ich nun daherginge und sagte, da meine Behauptung nicht zu widerlegen sei, sei es eine unerträgliche Anmaßung menschlicher Vernunft, dies zu bezweifeln, dann könnte man zu Recht denken, ich würde Unsinn erzählen. Wenn jedoch in antiken Büchern die Existenz einer solchen Teekanne bekräftigt würde, dies jeden Sonntag als heilige Wahrheit gelehrt und in die Köpfe der Kinder in der Schule eingeimpft würde, dann würde das Anzweifeln ihrer Existenz zu einem Zeichen von Exzentrizität werden. Es würde dem Zweifler, in einem aufgeklärten Zeitalter, die Aufmerksamkeit eines Psychiaters oder, in einem früheren Zeitalter, die Aufmerksamkeit eines Inquisitors einbringen.

Bertrand Russell

Der Grund, wieso organisierte Religion offene Feindschaft verdient, ist, dass Religion, anders als der Glauben an Russells Teekanne, mächtig, einflussreich und steuerbefreit ist und systematisch auf Kinder weitergegeben wird, die zu jung sind, sich dagegen zu wehren. Kinder sind nicht gezwungen, ihre prägenden Jahre damit zu verbringen, verrückte Bücher über Teekannen auswendig zu lernen. Staatlich subventionierte Schulen schließen keine Kinder vom Unterricht aus, deren Eltern das falsche Aussehen der Teekanne bevorzugen. Teekannen-Gläubige steinigen keine Teekannen-Ungläubigen, Teekannen-Renegaten, Teekannen-Ketzer und Teekannen-Lästerer zu Tode. Mütter warnen ihre Söhne nicht, Teekannen-Schicksen zu heiraten, deren Eltern an drei Teekannen statt an eine glauben. Leute, die ihre Milch zuerst einschenken, schießen nicht jenen, die den Tee zuerst einschenken, die Kniescheiben weg.

Richard Dawkins

Links extern:
Russells Teekanne – Wikipedia
Richard Dawkins – Wikipedia
The Root of All Evil? – Wikipedia/a>

Zitat des Tages – Edmund Stoiber

Published on 22.06.2006 by Zelot
Tags: ,

Ich mache nicht nur leere Versprechungen, ich halte sie auch.

Edmund Stoiber

Zitat des Tages – Anarchismus

Published on 15.06.2006 by Zelot
Tags: ,

Warum ist unsere Fahne schwarz? Schwarz ist der Schatten der Negation; die schwarze Fahne ist die Negation aller Flaggen. Es ist eine Verneinung des Nationalismus, welcher die Menschheit gegen sich selbst ausspielt und die Einheit aller Menschen negiert. Schwarz ist die Stimmung der Wut, der Empörung über all die grauenhaften Verbrechen an der Menschlichkeit im Namen der Treue zu dem einen oder dem anderen Staat. Es ist die Wut und Empörung über die Beleidigung menschlicher Intelligenz durch Scheinheiligkeit, Heuchelei und billige Machenschaften der Regierungen. Schwarz ist auch die Farbe der Trauer; die schwarze Fahne, welche die Nationen zu Nichte macht, betrauert die Opfer, die ungezählten Millionen Ermordeten in Kriegen im Inneren wie Äußeren zum Ziele noch größeren Ansehens oder Macht eines Staates. Sie betrauert jene, deren Arbeit ausgebeutet (besteuert) für das Abschlachten und die Unterdrückung anderer Menschen. Sie betrauert nicht nur den Tod der Körper, sondern auch die Lähmung des Geistes in autoritären und hierarchischen Systemen; sie betrauert die Millionen stillgelegten Hirnzellen ohne Chance, jemals die Welt zu erhellen. Es ist eine Farbe untröstlichen Schmerzes. Aber Schwarz ist auch schön. Es ist eine Farbe der Bestimmung, der Entschlossenheit, der Stärke, eine Farbe, die alle anderen Farben bestimmt und definiert. Schwarz ist die mysteriöse Umrahmung der Keimung, der Fertilität, des Nährbodens für neues Leben, welches sich stets im Dunkeln bildet, erneuert und reproduziert. Die Saat in der Erde, der seltsame Weg von Spermien, die geheimnisvolle Reifung des Embryos in der Gebärmutter, all dies wird umgeben von schützendem Dunkel.

Howard Ehrlich “Reinventing Anarchy, again”

Zitat(e) des Tages – Patriotismus und Nationalstolz

Published on 13.06.2006 by Zelot
Tags: ,

Die billigste Art des Stolzes ist hingegen der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt. Wer bedeutende persönliche Vorzüge besitzt, wird vielmehr die Fehler seiner eigenen Nation, da er sie beständig vor Augen hat, am deutlichsten erkennen. Aber jeder erbärmliche Tropf, der nichts in der Welt hat, darauf er stolz sein könnte, ergreift das letzte Mittel, auf die Nation, der er gerade angehört, stolz zu sein

Arthur Schopenhauer

Der Patriotismus ist die letzte Zuflucht, an die sich der Strauchdieb klammert

Samuel Johnson

Patriotismus, der: Entflammbarer Müll, der für die Fackel des Ehrgeizlings bereit liegt, welcher seinen Namen ins rechte Licht gerückt sehen will.

Ambrose Bierce Aus dem Wörterbuch des Teufels

Der Patriotismus verdirbt die Geschichte.

Johann Wolfgang von Goethe

Patriotismus ist die Tugend der Bosheit!

Oscar Wilde

“Heldentum auf Kommando, sinnlose Gewalt und die leidige Vaterländerei, wie glühend hasse ich sie, wie gemein und verächtlich erscheint mir der Krieg; ich möchte mich lieber in Stücke schlagen lassen, als mich an einem so elenden Tun beteiligen!

Albert Einstein

Diejenigen Tugenden werden am lautesten gepriesen, zu deren Ausübung weder Gedankenarbeit, noch Energieentfaltung, noch Selbstüberwindung gehört, vor allem also diese beiden: Patriotismus und Gottesfurcht

Arthur Schnitzler

Zitat des Tages

Published on 01.05.2006 by Zelot
Tags: , ,

The courageous enter dark caves alone. The clever send in the courageous first. The cleverest wait behind the clever.

The Book of Cataclysm

Zitat des Tages

Published on 30.04.2006 by Zelot
Tags: , ,

The brave hide behind technology. The stupid hide from it. But the clever have technology, and hide it.

The Book of Cataclysm

Zitat des Tages

Published on 29.04.2006 by Zelot
Tags: , ,

Poor workers blame their tools. Good workers build better tools. The best workers get their tools to do the work for them.

The Book of Cataclysm

Zitat des Tages

Published on 28.04.2006 by Zelot
Tags: , ,

There is pleasure in stealing the souls of machines.

The Book of Cataclysm

Zitat des Tages

Published on 27.04.2006 by Zelot
Tags: , , , , , ,

To take one life is sin. To take a thousand is religion

The Book of Cataclysm