Politiker Stopp

Mentalrauschen – Streik bei der Bahn

Published on 11.03.2011 by Zelot
Tags: ,

Lokführer durch Computer ersetzen.

Mentalrauschen – Gnade für Vergewaltiger Polanski ?

Published on 30.09.2009 by Zelot
Tags: , , , , , , ,

Die Debatte der letzten Tage um den geständigen Vergewaltiger Polanski ist einfach groteske.

Frankreich und Polen, dass erst vor kurzem die chemische Kastration von Sexualstraftäter beschlossen hat, setzen sich für die Begnadigung von Polanski ein.
In Deutschland gibt es quer durch die Kulturindustrie und die Feuilletons Sympathiebekundungen für Polanski.

Nochmal für alle zum Mitschreiben: Polanski hat ein 13 jähriges Mädchen vergewaltigt.

Wenn sich in Deutschland aber die Piraten gegen Zensursula einsetzen, gegen eine oberste fast allmächtige von allen rechtsstaatlichen Kontrollen befreite Zensurbehörde in Form des BKAs einsetzen, werden diese in die schwer pädokriminelle Ecke gestellt.

Mentalrauschen – flüssiger Sprengstoff

Published on 12.08.2006 by Zelot
Tags: , , ,

Wenn flüssiger Sprengstoff, in Volumenmengen wie er in Wasserflaschen, Medikamentflaschen, Babymilchdosen, Parfümflaschen oder Zahnpastatuben untergebracht werden kann, selbst wenn man den Sprengstoff Mehrer Passagiere zusammenmengt, so eine große Bedrohung ist, dann frage ich mich, warum das Mitbringen von Flüssigkeiten nicht schon längst verboten wurde?
Flüssiger Sprengstoff wurde nicht erst vor ein paar Tagen entwickelt. Es gibt sie schon länger als es Flugzeuge gibt.

Ich sehe hier zwo Möglichkeiten:
Erstens könnte das Verbot von Mitbringen von Flüssigkeiten eine rein hysterische, panische Reaktion sein (diese Möglichkeit halte ich für am wahrscheinlichsten).
Zwotens könnten die Sicherheitsbehörden über Jahrzehnte eine große Gefahrenquelle ignoriert haben. Dass erinnert mich an den 11. September. Der 11. September 2001 konnte nur passiere, weil die Amerikaner einfachste Sicherheitsmaßnahmen missachtet hatten. Die Sicherheitskontrollen der Passagiere auf US Inlandsflügen waren sehr schlecht. Durch eine richtige Kontrolle hätten die Teppichmesser der Terroristen entdeckt werden können. Wenn die Piloten der Flugzeuge die Tür zum Copkit verschlossen geblieben wäre, hätten die Maschinen nicht entführt werden können. Eine psychologische Schulung der Piloten, dass sie unter keinen Umständen, auch nicht wenn Terroristen Passagiere foltern oder töten, die Cockpittür öffnen, hätte ebenfalls den 11. September verhindern können. Zwei einfache Maßnahmen, die fahrlässig unterlassen wurden, hätten den 11. September wahrscheinlich verhindern können. Stattdessen wurden Stasi Behörden gegründet, Antiterrorgesetze erlassen, Grund- und Bürgerrechte eingeschränkt, gefoltert, die eigene Bevölkerung Terrorisiert und Überwacht und Kriege geführt.
Nun dass gleich Spiel wieder. Statt eine einfache Maßnahme zu ergreifen, wie das Mitbringen von Flüssigkeiten zu verbieten, wird sofort wieder über neue Repressionen, wie noch mehr Überwachung, noch schärfere Gesetze und Bundeswehr für den Inlandseinsatz, diskutiert.

Mentalrauschen – Pfaffenlogik

Published on 05.05.2006 by Zelot
Tags: , , ,

Dass logisches, rationales Denken und religiöser Glaube nicht miteinander vereinbar sind, dafür findet man ständig neue Beweise.
Z. B. behauptet der Pfaffe der Nikolaikirche in Leipzig unentwegt, dass Rene Bräunlich und Thomas Nitzschke deshalb freigelassen wurden, weil für sie gebetet und Mahnwachen abgehalten wurden, etc.
Aufwachen! Klar denken!
Die Bundesregierung hat Lösegeld bezahlt. Deshalb sind die beiden Entführten jetzt frei.

PS: Proteste und Mahnwachen helfen überhaupt nichts. Wer glaubt, dass sich dadurch irgendein Geiselnehmer beeindrucken lässt, ist naiv.
Proteste und Mahnwachen machen es den Unterhändlern von Regierungen nur schwerer die Geiseln wieder freizubekommen, weil durch Proteste und Mahnwachen der Wert der Geiseln in den Augen der Geiselnehmer nur gesteigert wird.

Mentalrauschen – Respekt und Gehorsam

Published on 05.05.2006 by Zelot
Tags: , , ,

Konservative Kreise wollen wieder mehr Respekt von Kinder und Jugendlichen gegenüber Autoritäten.

Zunächst mal muss man sich Respekt verdienen. Respekt hat man nicht automatisch deshalb, weil man alt und fett ist oder irgendeine bestimmte Position innehat.

Aber die Konservativen wollen eigentlich gar keinen Respekt, sie wollen Gehorsam. Kadavergehorsam.

Mentalrauschen – Respekt vor religiösen Überzeugungen

Published on 25.04.2006 by Zelot
Tags: , , , , , , , ,

Die CDU/CSU zeigt mal wieder ihren autoritären Beißreflex und möchte mit einer neuen Gesetzgebung Religionen zur kritikfreien Zone erklären und den Bürgern soll wieder mehr Respekt vor religiösen Überzeugungen angewöhnt werden.

Ich sehe das ganz anders:
Religiöse Überzeugungen müssen nicht respektiert werden.
Religion muss als dass gebrandmarkt werden, was Religion ist: Irrsinn.

Irrsinn muss nicht respektiert werden.
Aberglaube muss nicht respektiert werden.
Irrationales Verhalten und Überzeugungen müssen nicht respektiert werden.

Wenn jemand glaubt, dass die Erde eine Scheibe ist, ist das Irrsinn.
Wenn jemand glaubt, dass die Sonne um die Erde kreist, ist das Irrsinn.
Wenn jemand glaubt, dass die Erde vor 8000 Jahren in 6 Tagen erschaffen wurde, ist das Irrsinn.
Wenn jemand glaubt, dass die menschlichen Sprachen eine Strafe des Schöpfers des Universums für Hochmut ist, ist das Irrsinn.
Wenn jemand glaubt, dass die Menschheit durch die Exekution eines religiösen Fanatikers vor 2000 Jahren durch die Römer erlöst wurde, ist das Irrsinn.
Wenn jemand glaubt, dass er in Kommunikation mit dem Schöpfer des Universums steht, ist das Irrsinn.

Mentalrauschen – CDU und Freiheit

Published on 25.04.2006 by Zelot
Tags: , , ,

Wenn die CDU über Freiheit redet, dann ist dass Heuchelei schon im Ansatz.
Freiheit heißt für die CDU, Deregulierung der Wirtschaft, sprich weniger Rechte für Arbeitnehmer und mehr Ausbeutung, weniger Umweltschutz und weniger Sicherheitsstandards. Alle andere Lebensbereiche werden aber weiter reguliert, sprich die berüchtigten christlichen Grundwerte sollen missionarisch verbreitet werden.

Mentalrauschen – Beten für Deutschafrikaner.

Published on 20.04.2006 by Zelot
Tags: , , ,

In Potsdam betet man jetzt für die Genesung des Verletzen Deutschafrikaners.

Um Himmels willen! Hört auf!

Hat denen noch keiner Gesagt, dass Beten keine positive Auswirkungen auf den Heilungsprozess hat, ja sogar schädlich sein kann?

Links extern:
TP: Therapeutisch ohne Wirkung

Mentalrauschen – Existenzrecht Israels und Palästinas

Published on 18.04.2006 by Zelot
Tags: , , ,

Die internationale Gemeinschaft, insbesondere die westliche Welt, drängt die Palästinenser, vor allem deren politische Organisationen, Israel als Staat anzuerkennen.
Dabei stellt sich die Frage der Existenz Israels überhaupt nicht.
Die Existenz Israels ist ein Fakt. Die Existenz eines Palästinenser Staates aber nicht. Was ist also mit dem Existenzrecht eines palästinensischen Staates, z. B. mit den Grenzen des Teilungsplans von 1947?

Mentalrauschen – Hamas

Published on 18.04.2006 by Zelot
Tags: , , , ,

Die Hamas wird von der internationale Gemeinschaft, vor allem von der westlichen Gemeinschaft, zu einem Gewaltverzicht gedrängt. Die Hamas soll nur noch mit friedlichen Mitteln ihre Ziele zu erreichen.
Ich frage mich, warum sollte die Hamas denn auf Gewalt verzichten? Verzichtet etwa die westliche Welt auf Gewalt beim Durchsetzen ihre Ziele?
Frieden schaffen mit Waffen war schon immer die offizielle Politik der westlichen Gemeinschaft. Hier wird wieder klar mit unterschiedlichen Maßstäben gemessen und dies ist Verlogenheit der westlichen Gemeinschaft pur. Die Hamas hat die gleichen Rechte wie sich die Mitglieder der westlichen Gemeinschaft herausnehmen.

Neue Kategorie – Mentalrauschen

Published on 18.04.2006 by Zelot
Tags: ,

In letzter Zeit habe ich nicht mehr die Zeit gefunden, um komplette Artikel zu schreiben und auf Kill More People zu veröffentlichen.
Um meine Output hier auf Kill More People zu erhöhen, habe ich daher eine neue Kategorie, mit dem Namen “Mentalrauschen”, gestartet, in der ich kurz meine Gedanken zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen niederschreiben werden.