Politiker Stopp

Militanter Liberalismus oder Rückzugsgefechte der Freiheit

Published on 10.03.2006 by Zelot
Tags: , , , ,

Als libertärer Anarchist ist man es gewohnt, zwischen den Fronten im Krieg der Kulturen zu stehen. [1]
Die Reaktion des linken Spektrums auf das Manifest der 12 [2] zeigen eindeutig in welcher ideologischen Sackgasse sich diese mit ihren linken Orthodoxien befinden.

Immer noch weigern Teile des linken Spektrums die nicht Menschenrechtskonformen, geradezu Menschenrechtsfeindlichen, Aspekte verschiedenere Kulturen (dies ist im aktuellen Fall die islamische Kultur) offen anzuprangern.

Intoleranz darf nicht toleriert werden. Keine Freiheit für die Feinde der Freiheit.

Das mag Paradox klingen, dass mag militant klingen, aber Freiheit muss unter umständen auch militant verteidigt werden. Ein bisschen Freiheit und ein bisschen Menschenrecht gegen nicht.

In dieser Hinsicht bin ein Anhänger der GPL-Philosophie. Die Kultur des Humanismus, der Menschenrechte, der Aufklärung und der Säkularisierung (auch bekannt als westliche Kultur) steht quasi unter GPL Lizenz.
Die GPL Lizenz garantiert die Freiheit von Software dadurch, dass sie dem Softwareentwickler die Freiheit nimmt, die Software Unfrei zu machen.

Auch die westliche Kultur darf Unfreiheit und Unterdrückung nicht dulden.

PS: Dieser ganzer militärischer Jargon, steht mir inzwischen bis zum Hals!!!

Links extern:
TP: Gegen den “religiösen Totalitarismus” des Islamismus
taz 4.3.06 Die neue Totalitarismus-Debatte
TP: Tatmotiv Ehre

Comments are closed.