Politiker Stopp

Kein Rotes Kreuz mehr für Health packs in Computerspiele

Published on 09.02.2006 by Zelot
Tags: , ,

Das kanadische Rote Kreuz verlangt von Computerspieleentwicklern, dass diese nicht mehr das Rot Kreuz Symbol in ihren Spielen benutzen. Das kanadische Rote Kreuz möchte verhindern, dass das Rote Kreuz mit brutalen Computerspielen und vulgären Ausdrücken, die den humanitären Zielen der Organisation widersprechen, in Verbindung gebracht wird. Als mögliche juristische Angriffpunkte das Urheberrecht dienen.
Was würde passieren, wenn das Rote Kreuz einen Prozess gewinnen würde? Müssten dann für alle auf dem Markt erhältlichen Spiele ein Verkaufsstopp, zumindest in Kanada, erlassen werden, bis es einen Patch gibt? Werden wir in Zukunft neben grünem Blut auch grüne Kreuze sehen? Würde ja passen. Den roten Halbmond können wir auch nicht nehmen, es ist die gleiche Organisation und unsere islamischen Freunde könnten uns das übel nehmen (GTA III Hot Coffee). Und wozu dass führen kann, sehen wir gerade.

The fact that the Red Cross is … used in videos which contain strong language and violence is also of concern to us in that they directly conflict with the basic humanitarian principles espoused by the Red Cross movement.

[UPDATE]
Auch das britische Rote Kreuz hat gegen die Verwendung des Rot Kreuz Symbols in Computerspielen ausgesprochen.

Links extern:
Terra Nova: All Your Heals Are Belong To Us
: Canadian Red Cross Wants Its Logo Out Of Video Games : Igniq
Red Cross wants logo out of violent video games
Slashdot | Red Cross Condemns Misuse of Emblem In Games

2 Responses to “Kein Rotes Kreuz mehr für Health packs in Computerspiele”

  1. Özdemir says:

    haben die nix besseres zu tun? paar leben retten z.b.? wenn die das echt einklagen würden spende ich nie mehr was ans rote kreuz

  2. sTIMMungsbiber says:

    DRK ihr könnt mich ma!!!!