Politiker Stopp

Entschuldigt Euch nicht!

Published on 03.02.2006 by Zelot
Tags: , ,

Ohne das Recht der freien Meinungsäußerung kann eine Demokratie nicht lange überleben – ohne die Freiheit zu diskutieren, unterschiedlicher Meinung zu sein, sogar zu beschimpfen und zu beleidigen. Es ist eine Freiheit, der die islamische Welt so bitter entbehrt, und ohne die der Islam ungefochten verharren wird in seiner dogmatischen, fanatischen, mittelalterlichen Burg; verknöchert, totalitär und intolerant. Ohne fundamentale Freiheit wird der Islam weiterhin das Denken, Menschenrechte, Individualität, Originalität und Wahrheit ersticken.

Solange wir keine Solidarität mit den dänischen Karikaturisten zeigen, unverhohlene, laute und öffentliche Solidarität, so lange werden diejenigen Kräfte die Oberhand gewinnen, die versuchen, dem freien Westen eine totalitäre Ideologie aufzuzwingen; die Islamisierung Europas hätte dann in Raten begonnen. Entschuldigt Euch also nicht!

Ich komme auf ein anderes, weiter gefasstes Problem zu sprechen: auf die Unfähigkeit des Westens sich selbst intellektuell und kulturell zu verteidigen. Seid stolz! Entschuldigt Euch nicht! Müssen wir ständig für die Sünden unserer Vorfahren um Vergebung bitten? Müssen wir uns etwa immer noch für das Britische Empire entschuldigen, angesichts der Tatsache, dass die britische Präsenz in Indien zu einer Renaissance des Subkontinents geführt hat, die darin bestand, dass der Hunger bekämpft wurde, dass Straßen, ein Eisenbahnnetz und Bewässerungssysteme gebaut wurden, dass die Cholera verschwand? Öffentliche Dienste und die Etablierung einer Schulausbildung für alle gab es vorher nicht. Die Errichtung einer parlamentarischen Demokratie, die Herrschaft des Rechts war das Beste, was die Briten zurücklassen konnten.

Oder was ist mit dem britischen Entwurf Bombays oder Kalkuttas? Die Briten haben den Indern sogar ihre eigene Vergangenheit wiedergegeben: Es war die europäische Gelehrsamkeit und Forschung, die europäische Archäologie, die die alte Größe Indiens entdeckt hat. Es war die britische Regierung, die ihr Bestes gab, um Denkmäler zu retten, die von vergangener Pracht zeugen. Der britische Imperialismus trug dort deren Erhaltung bei, wo islamischer Imperialismus Tausende Hindu-Tempel zerstörte.

Sollten wir uns vor aller Welt wirklich für Dante, Shakespeare, Goethe, Mozart, Beethoven oder Bach entschuldigen? Für Rembrandt, Vermeer, Van Gogh, Breughel, Galileo, Huygens, Kopernikus, Newton und Darwin? Für Penizillin und Computer? Für die Olympischen Spiele und für Fußball? Für Menschenrechte und die Parlamentarische Demokratie? Im Westen liegt die Quelle der Freiheitsidee. Die Idee individueller Freiheit, politischer Demokratie, des Rechtsstaats, der Menschenrechte und kultureller Freiheit.

Es war der Westen, der die Stellung der Frau verbessert, die Sklaverei bekämpft und die Gewissens-, Meinungs- und Informationsfreiheit verteidigt hat. Nein, der Westen braucht keine Belehrungen über die überlegenen Tugenden von Gesellschaften, die ihre Frauen unterdrücken, deren Klitoris beschneiden, sie steinigen für mutmaßlichen Ehebruch, die Säure in ihre Gesichter kippen, oder die denjenigen die Menschenrechte absprechen, die angeblich niedrigeren Kasten angehören.

Ibn Warraq

Links extern:
Essay zum Bilderstreit: “Entschuldigt Euch nicht!” – Politik – SPIEGEL ONLINE – Nachrichten

One Response to “Entschuldigt Euch nicht!”

  1. Muhammed Demirtas says:

    Eine einseitige, und unvorstellbar rücksichtlose argumentation.
    Ich schäme mich das so ein text von einem moslem zusammengefasst werden konnte.
    Ab dem heutigen tage kann ich ihn nicht als einen moslem betrachten, ich bin mir sicher dass ich nicht der einzige bin, der diese meinung vertritt.
    Es geht hier nicht um den Radikalismus des Islam , oder die Tradition oder die befreung Indiens, oder um die Frauen und Menschensrechte.
    Hier geht es um die beleidigung einer Religion.
    Mit solchen Karikaturen beweisst man nicht seine westliche intelligenz, und die fortgeschrittenheit.
    Demokratie: Seine Freiheit genießen, aber auf die Freiheit anderer achten.!
    Was für eine demokratie vorstellung hat ein Pakistani, der rücksichtlos Leben will.
    Geht es hier um fortschritt, um die vergangenheit, oder um das zusammenleben in der Zukunft?
    Diese fragestellung könnte sie etwas überfordern.
    Und wenn ich die stelle lese “Sollten wir uns vor aller Welt wirklich für Dante, Shakespeare, Goethe………” dann sehe ich , ihre zuneigung zum westen, ein traum, und ein wunsch.
    Wie kann sich ein Pakistani wagen, den namen Westlicher Künstler zu erwähnen, und dabei noch versuchen das “WIR” gefühl zu geben?…meinen sie etwa das sie mit diesem kommentar zum westen zählen?….Meinen sie ihr “WIR” macht sie zu einem angesehenen man, der für fortschritt und gerechtigkeit den Nobelpreis bekommt?…
    Man kann nicht frei sein, indem man die Religion anderer beleidigt.
    Sie reden von Demokratie und Freiheit, aber ich kann nichts weiter als Hass in ihrem kommentar gegenüber dem Islam erkennen.
    Wie können sie die Islamische welt, mit einigen extremisten vergleichen?.
    Ist der Islam die einzige Religion, die solche Extremisten besitzt?
    Ist der Islam die einzige Religion, die gegen die beleidigung seiner Religion ist?
    NEIN!
    Aber sie sind der einzige der diese ansicht nicht vertreten kann.
    Wenn ein fortgeschrittenes Land , eine Weltmacht wie die USA diesen fehler erkennt, und sich hinter der Islamischen welt stellt, habe ich bedenken, dass sie in der Lage sind, die Lage überhaupt wiederzugeben , in der wir sind.