Politiker Stopp

Aus, Schluss, Vorbei! Enlich!

Published on 22.09.2002 by Zelot
Tags:

Das Kasperletheater ist vorbei. Hoffentlich kann sich die Politik aus ihrer Lähmung und ihrer Wahlkampfrhetorik befreien und sich wichtigen Themen zuwenden. Obwohl ich da wenig Hoffnung habe, was dass betrifft.

Obwohl die von mir favorisierte Partei nicht dass gewünschte Ergebnis erzieht hat (Was vermutlich an Jürgen Möllemann, und seinen Aussagen liegt, die zwar inhaltlich stimmen, der aber derart dilettantisch arbeitet, dass ein Rücktritt von Amt des Vizevorsitzenden, dass beste für die Partei ist.), und ein Regierungswechsel unwahrscheinlich ist, so kann ich mein Schadenfreuden über das Wahlergebnis nicht verbergen kann.

3-4 % Verluste bei der SPD. Eine stabile Regierungsmehrheit ist dahin. Die PDS ist mit aller Wahrscheinlichkeit aus dem Parlament und ihr zwo Direktmandate destabilisieren eine Rot Grüne Regierung noch mehr.
Leider haben die Grünen dazu gewonnen und sind vor der FPD, zurzeit zwar nur mit 1.5 %, aber gewinne bei den Grünen sind immer noch besser als Zugewinne bei der SPD.
Mal sehen was der Abend noch bringt.

An dieser Stellen muss noch etwas zum Wahlkampf der CDU sagen:
Obwohl die CDU nicht meine favorisierte Partei ist, muss ich ihr trotzdem meine Respekt für den sauberen Wahlkampf aussprechen. Sie haben einen Wahlkampf mit Themen (Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik) geführt und keine Showwahlkampf, wie die SPD.
Vor allem haben sie keinen populistischen Wahlkampf, der mit Angstthemen, behaftet war geführt, im Gegensatz zur SPD, die auf erbärmliche Weise Kriegsangst geschürt hatte.
Dabei war es die SPD die zu Beginn des Wahlkampfes die CDU vor einem emotionalisierten, mit den Ängsten der Bevölkerung spielenden Wahlkampf mit den Themen Sicherheits- und Zuwanderungspolitik zu führen.

Wie die Rot-Grüne Koalition (insbesondere Schröder) den Scherbenhaufen, den sie Außenpolitisch angerichtet haben, wieder beseitigen wollen und wie sie Deutschland aus der Außenpolitische Isolation führen wollen, dürfte hochinteressant sein.

Dass muss man sich mal Vorstellen. Schröder hat Deutschland auf ein niedrigeres Niveau als den Irak gesellt, indem er gesagt hat, es ist ihm Egal, was die UN beschließt, es kümmert ihn nicht.

Für Kill More People.de ist dieser Wahlkampf noch nicht vorbei.
Kill More People.de wird diesen Wahlkampf und seine Folgen in mehrer Artikel noch ausführlich Nachbearbeiten.

Festzustellen bleibt aber Folgendes. Diese Wahl wird nichts ändern, egal wie der Abend ausgeht. Deutschland wird auch in 4 Jahren noch Schlusslicht in Europa sein. Keine der Parteien hat die Kraft, oder gar den Willen, die notwendigen Reformen durchzuführen.

Da hilft nur eine Bürgerbewegung in Form eine außerparlamentarischer Opposition.

Comments are closed.