Politiker Stopp

Größter Medienskandal seit den Hitlertagebüchern, oder wie verarsche ich die Medien

Published on 07.08.2002 by Zelot
Tags: ,

Vielleicht habe es einige nicht bekommen, was am letzen Wochenende passiert ist, deshalb hier noch mal alle Ereignisse chronologisch Aufgelistet.

Anfang letzter Woche lies Karl Nagel (Ex Kanzlerkandidat und Vorsitzender der APPD im Wahlkampf 98) über seine Seite chaostage.de Verlauten, dass vom 2-4.8 in München Chaostagen stattfinden werden.
Das war natürlich ein gefundenes Fressen für die sensationsgeilen Medien.
Print (unter anderem Bild, Focus, Spiegel) und TV (ARD,ZDF,RTL,SAT1,N-TV,N24) Medien berichteten über die angeblichen Chaostage in München, über den massenhaften Aufmarsches von Punks und Chaoten, die München in Schutt und Asche legen wollten.

Kurz darauf veröffentlichte Nagel eine Videobotschaft. Wieder unterstellten ihm die Medien, er sei der Anführer der Punks (Ein absolut lächerliche Gedanke. Es gibt keine “Führer” der Punks), und er riefe zum totalen Chaos und der Zerstörung Münchens auf.
Das entspricht aber nicht den Tatsachen, wie sich jeder sehr leicht selbst überzeugen kann.
In diesen satirischen, und oberflächlich durchaus Provokante, Video Botschaften, bezeichnet sich Karl Nagel, selber als Meister des Chaos, was von den Medien nur allzu gerne aufgegriffen wurden und sie ihn “Fanatiker” oder “Irren” titulierten.

In der Zwischenzeit wurde München zur “Festung der Ordnung” aufgerüstet. 1500 Polizisten aus Bayern und angrenzenden Bundesländer wurden zusammengezogen. 15 Staatsanwälte und 10 Richter standen für Schnellverfahren bereit.

Am Samstag veröffentlichte Nagel ein weiteres Video, in der angeblichen Punk Geheimsprache Pogolio, was aber in Wirklichkeit japanisch ist. Der Inhalt des Videos ist etwas “verworren” hatte aber eh nur den Zweck die Medien auf eine weitere falsche Fährte zu locken.

In München ereignete sich in Zwischenzeit nichts.

Am Sonntag wurde dann das letztes Video veröffentlich, in dem Nagel den Schwindel auffliegen lies.
Dies wurde in den Medien aber völlig ignoriert, und der Polizeieinsatz als großer Erfolg gewertet. Den Punks wurde unterstellt, dass ihnen die Luft ausgegangen wäre, sie den Schwanz eingezogen hätte oder sie vor der Festung München kapituliert hätten.

In Wahrheit gab es aber nie eine Ansturm der Punks auf München. Möglicherweise gab es paar die dem angeblichen Aufruf von Nagel gefolgt sind, weil auch sie auf den angelbichen Aufruf zum Chaos reingefallen sind. Der grossteil der Leute, denen die einreise in München verweigert, oder die aus München verwiesen wurden, waren Opfer polizeilicher Gewallt und Repressionen, wie wir sie bald alle in Deutschland zu spüren bekommen werden, wenn der Bauernknzlerkandidat die Wahl gewinnt.

Festzuhalten ist Folgendes:

– Karl Nagel hat nie zu Chaostagen Aufgerufen, oder befohlen München in Schutt und Asche zu legen. Alle Formulierungen auf seiner Webseite und in den Videos waren sehr geschickt gewählt.
– Die gestammte Aktion war eine enorm erfolgreicher Marketinggag für das frei verfügbare News System genannt “CROCODOM”.
– Mit ein wenig Medienkompetenz hätte man bereits im ersten Video erkennen könne, welche Ziel Nagle mit der Aktion verfolgt.

– Medien sind sehr leicht zu Manipulieren.
– Ebenso die Münchner Polizei
– Die oben genannten Gruppen sind nicht sehr schlau.

Bis heute haben die Medien ihren Fehler nicht eingestanden.

Ich finde es sehr erschrecken, wie leicht man, mit einer einzelnen Webseite und einem selbstgedrehten Video, Medien und Behörden manipulieren kann.

Dennoch beleibt zu vermerken:

Die Münchner Chaostage 2002 waren ein voller Erfolg, trotz, oder gerade wegen den Meldungen der Medien, auch wenn sie etwas anders behaupten.

1500 Polizisten und 10 Richter und 14 Staatsanwälte im Einsatz. Dass vermasselte ihnen nicht nur das Wochende, sondern sorgt auch noch für schön hohe kosten. Biergärten und andere Geschäfte wurden geschlossen, was den wirtschaftlichen Schaden noch erhöhte.
Aber noch viel wichtiger ist, dass die Behörden und vor allem die Medien vorgeführt und bis auf den Grund blamiert, und ihre Verlogenheit und schlichte Dummheit offen gelegt wurde. Wieder einmal.

Links extern:
extern
Chaostage.de
Karl Nagel.de
Das erste Video. Der angebliche Aufruf zu den Chaos Tagen in München, vom “Meister des Chaos”
Das zwote Video, in “Punk-Geheimpsrache” Pogolio (Japanisch)
Das dritte Video. Die Enthüllung !!!
Erste Meldung @ Telepolis
Tagesschau.de zum Ersten
Tagesschau.de zum Zwoten Total reingefallen.
Ebenso:
n-tv.de zum Ersten
n-tv.de zum Zwoten
n-tv.de zum Dritten

Comments are closed.